Luzerner Kunstturnerinnentage 2018 in Kriens

m Wochenende vom 19. Und 20. Mai 2018 fanden die Luzerner Kunstturnerinnentage zum zweiten Mal am Fusse des Pilatus’ in Kriens statt. Um die 540 junge Athletinnen aus der ganzen Schweiz nutzten die Chance ihre Leistungen am letzten Qualifikationswettkampf vor den Schweizermeisterschaften der Juniorinnen zu zeigen.

Am frühen Samstagmorgen begannen die ältesten Weininger Turnerinnen des Programms P4 Amateur ihren Wettkampf. Saranya Gräni zeigte eine ausdrucksstarke Bodenübung und erturnte sich den 30. Rang von 53 Turnerinnen. Vanessa Zimmermann, welche den Wettkampf auf dem 34. Rang beendete, gelangen zwei sauber ausgeführte Sprünge.

Die P2-Turnerinnen, welche sich mittlerweile gewohnt sind, bereits morgen früh in der ersten Abteilung zu Turnen, starteten ihren Wettkampf auf dem Zittergerät, dem Schwebebalken. Mikaela Thieler erreichte ein Punktetotal von 48.3 und sicherte sich auf dem 41. Rang von 113 Turnerinnen eine Auszeichnung. Hervorzuheben ist ihre sauber ausgeführte Balkenübung, bei welcher sie alle geforderten Elemente zeigen konnte und mit guter Note (13.7 von maximal 15.5) honoriert wurde. Mira Stalder zeigte eine schöne Bodenübung mit hohen Sprüngen. Sie verpasste auf dem 46. Rang knapp eine Auszeichnung. Noelia Haider zeigte am Boden (11.85 Punkte) und am Sprung (13.0 Punkte) ihre besten Leistungen und beendete den Wettkampf auf dem 53. Rang (45.35 Punkte). Melanie Schai stand den Handstand am oberen Holmen des Barrens, musste das Gerät jedoch leider verlassen. Sie erreichte mit 44.65 Punkten den 57. Rang.  Aurora Battiato und Sina Möckel beendeten den Wettkampf auf den Rängen 79 und 86.

P2 Anmelden_2 Mik Sin
Mir2 Aur9 Mel
Noe17 Noe6_2 Barren P2

Im Programm P3 konnte Sarah Graf ihre Leistungen gut abrufen und klassierte sich auf dem 30. Rang von 48. Turnerinnen.

P3 (2) P3_3

Nun warten die Turnerinnen vom Kutu Weiningen gespannt, ob sich jemand eine der 48 Plätze für die Schweizermeisterschaften der Juniorinnen, welche im Juni stattfinden wird, sichern konnte. Da allein schon in diesem Wettkampf 48 Turnerinnen eine Punktzahl von mindestens 47.45 Punkten erreichte, dürfte die Messlatte dieses Jahr sehr hoch sein (letztes Jahr benötigte man zweimal 45.5 Punkte).

Veröffentlicht unter Allgemein